Landnahme durch Naturparks

Vertreibung für den Klimaschutz - Uganda




Schattenblick → INFOPOOL → POLITIK → REDAKTION


AFRIKA/1871: Vertreibung für Klimaschutz - Beispiel Uganda (SB)


Dauerkonflikt um die Nutzung des Mount Elgon Nationalparks

Niederländische Stiftung verschafft sich Ausgleichsfläche für Kohlendioxidemissionen


Britische Klimaschützer protestierten vergangene und diese Woche unter anderem vor der Climate Exchange in London gegen eine Politik der Markwirtschaft vor Klimaschutz. In diesen Zeitraum fällt auch ein Bericht der Nachrichtenagentur IPS über die Vertreibung von Mitgliedern der ugandischen Volksgruppe Benet aus dem Mount Elgon Nationalpark durch die Wildtierbehörde UWA (Uganda Wildlife Authority). [1] Hintergrund der Zwangsmaßnahme: Die FACE Foundation, die 1990 von Energieunternehmen der Niederlande gegründet wurde und sich seit 2000 als unabhängig bezeichnet [2], betreibt in Kooperation mit der ugandischen Behörde seit 1994 auf bis zu 25.000 Hektar innerhalb des 114.500 Hektar großen Nationalparks ein Aufforstungsprogramm. Mit dem Anpflanzen von Bäumen sollen die CO2-Emissionen eines neuen Kohlekraftwerks kompensiert werden.

weiterlesen

http://www.schattenblick.de/infopool/politik/redakt/afka1871.html

 

http://info.kopp-verlag.de/video.html?videoid=575

 

Oxfam calls on the New Forests Company to investigate Uganda land grabs claim

http://www.youtube.com/watch?v=wdqp-TFKHyE

 

http://www.newforests.net/index.php/hmd_article/team-management

 

 


 

911 Mysteries - Die Zerstörung des World Trade Centers

9/11-Mysteries.Die.Zerstoerung.des.World.Trade.Centers

 

 http://www.youtube.com/watch?v=hpl1IT_wFU4

Landnahme durch Naturparks

http://www.open-speech.com/threads/566147-Schweiz-Landnahme-durch-Naturparks